Sonntag, 20. April 2014

Die Kita-Lou in Louisental bekommt Zuwachs

Der Waldkindergarten kann kommen

Einstimmig hatten die Gmunder RĂ€te der Bedarfsanerkennung fĂŒr einen Waldkindergarten zugestimmt. Die Nachfrage ist schließlich da. Schon jetzt stĂŒnden laut Petra Götzenberger Kinder auf der Warteliste der Kita-Lou, die im Februar in Louisenthal ihre Pforten geöffnet hat.

Also dachte sich die GeschĂ€ftsfĂŒhrerin der Betreiberorganisation Kinderland Wayern: ein Waldkinderkarten in Gmund muss her. Ab dem 1. September können so weitere 22 Kinder in einem Kindergarten auf dem GelĂ€nde der Papierfabrik betreut werden. Und die Gemeinde Gmund bastelt weiter an ihrer Kinderfreundlichkeit.

Biber-Gruppe im Kinderland Wayern

Der Grundsatz des beschlossenen Waldkindergartens ist die Natur- und WaldpĂ€dagogik. “Der Gedanke dahinter ist, den Kinder die Natur nahezubringen. Und das passiert am besten, indem man den ganzen Tag im Freien verbringt”, sagt Götzenberger.

Draußen in der Natur bewege man sich koordinierter. Umgefallene BaumstĂ€mme laden zum Klettern und Balancieren ein. BĂŒsche zum Verstecken. HĂ€nge zum Robben. Tiere zum Nachahmen.

Die unterschiedlichen Arten der Bewegung fördern die Ausdauer und Kraft der Kinder und schulen gleichzeit deren Geschicklichkeit.

Die Kinder spielen mit Naturmaterialien und kommen mit Pflanzen und Tieren in BerĂŒhrung. So können Fantasie, Spieltrieb und KreativitĂ€t auf natĂŒrliche Art und Weise frei entfaltet werden.

DasGanze hört sich sehr alternativ an, soll den Kindern aber irren Spaß machen. “Es werden eigens fĂŒr die Kinder konstruierte BauwĂ€gen aufgestellt, in denen man sich bei schlechtem Wetter aufhalten, essen und, wenn nötig, auch schlafen kann. Aber ĂŒberwiegend findet das Leben im Freien statt”, so die GeschĂ€ftsfĂŒhrerin. Eine Dachkonstruktion soll es den Kindern ermöglichen, auch bei leichtem Regen draußen zu spielen.

In unserer heutigen, sehr schnelllebigen Zeit ist die Natur der beste Ausgleich.

Noch in dieser Woche will Götzenberger auf dem GelĂ€nde der Papierfabrik einen passenden Platz fĂŒr das Kinderabenteuerland finden. Und dann kann es auch schon bald mit den konkreten Vorbereitungen losgehen. Damit die Kinder zum Start des neuen Betreuungsjahres 2012/13 einen Waldkindergartenplatz haben.

Moderation von Kommentaren

Die Moderation liegt bei der Redaktion. FĂŒr uns steht fest: Kritische Diskussionen sind erwĂŒnscht, persönliche Beleidigungen hingegen werden entfernt.

So können Sie kommentieren:

1. Als Gast ohne Registrierung. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller ÜberprĂŒfung freigeschaltet. Das kann etwas dauern.

2. Als registrierter TS-Kommentator. Ihre BeitrĂ€ge werden direkt veröffentlicht. DarĂŒber hinaus können Sie ihre Kommentare nachtrĂ€glich Ă€ndern.

Beide Varianten erlauben anonyme Nicknames oder Ihren echten Namen. Egal, fĂŒr was Sie sich entscheiden: Bitte bleiben Sie sachlich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Anzeige

banner