Donnerstag, 24. April 2014

Zwölfte E-Werk Beachserie an der Point startet

Beachvolleyballer hoffen auf viele Zuschauer

Auch dieses Jahr findet wieder die alljÀhrliche E-Werk Beachserie des Volleyballclubs Tegernseer Tal statt, bei der sich Teilnehmer aller Altersgruppen im sportlichen Wettkampf miteinander messen können.

Durch das in Deutschland einmalige Bonuspunktesystem besteht dabei eine nahezu ausgeglichene Gewinnchance ĂŒber alle Leistungsklassen hinweg.

13 Jahre gibt es den VCTT jetzt schon, und bis jetzt ist es eine echte Erfolgsgeschichte. Damit das auch in Zukunft so bleibt, basteln die Verantwortlichen fortwÀhrend an weiteren Projekten wie dem geplanten dritten Volleyballplatz, der baldmöglichst entstehen soll. Die bisher eingegangenen Spenden stimmen auf alle FÀlle zuversichtlich. So betrug der Kontostand Ende April 17.028 Euro. Benötigt werden 30.000 Euro. Mehr als die HÀlfte ist also geschafft.

Mehr PlĂ€tze fĂŒhren zu mehr Möglichkeiten

Mit dem dritten Volleyballplatz in Tegernsee, den beiden in Rottach-Egern und Bad Wiessee sowie dem ebenfalls in der Planung befindlichen Platz an der neuen Gmunder Realschule werden demnĂ€chst sechs Spielfelder den Beachvolleyball-Begeisterten im Tal zur VerfĂŒgung stehen.

DarĂŒber hinaus genĂŒgt der Sportplatz in Tegernsee mit dann womöglich drei SpielflĂ€chen auch endlich den nationalen und internationalen Bestimmungen, wodurch die Ausrichtung großer Turniere wie der Vodafone Beachmaster-Serie am Tegernsee wieder in greifbare NĂ€he rĂŒcken wĂŒrde.

Die E-Werk Beachserie

Vorerst jedoch steht die E-Werk Beachserie im Mittelpunkt des Interesses. Das Turnier, welches dieses Jahr schon in die zwölfte Saison geht, erfreute sich bereits in den vergangenen Jahren eines großen Zuschauerandrangs. Die Verantwortlichen des VCTT erwarten, dass es in diesem Jahr genauso weitergeht.

Das erste der fĂŒnf Qualifikationsturniere, in denen insgesamt mehr als 100 Teams an den Start gehen werden, findet bereits am morgigen Samstag statt. Dabei treten acht Damen- und 16 Herren-Teams gegeneinander an, um sich die begehrten PlĂ€tze fĂŒr das Finalturnier zu sichern. Gespielt wird erst in Gruppen. Danach ermitteln jeweils die zwei besten einer Gruppe dann im Single-Out-System den Sieger.

Das E-Werk Masters of Tegernsee 2012

Die besten zwölf Teams aus der Serie spielen dann am 29. Juli beim E-Werk Masters of Tegernsee um Geld, Sachpreise und natĂŒrlich das gute GefĂŒhl, gewonnen zu haben. Durch ein innovatives Bonussystem ist es auch den JahrgĂ€ngen 1995-2000 möglich, daran teilzunehmen und sogar zu gewinnen.

Vor den Finalspielen finden natĂŒrlich auch wieder die fast schon legendĂ€ren Einlagespiele zwischen den GemeinderĂ€ten aus Rottach-Egern, Tegernsee, Gmund und Bad Wiessee statt.

Zuschauer sind an der gesamten E-Werk Beachserie herzlich willkommen. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Termine im Sommer 2012

Sa. 09. Juni – 1. Turnier E-Werk Beachserie
Sa. 23. Juni – 2. Turnier E-Werk Beachserie
So. 24. Juni – 9. E-Werk Jugend-Beach-Meisterschaft 2012 (Altersgruppen 12-17)
Sa. 07. Juli – 3. Turnier E-Werk Beachserie
Sa. 21. Juli – 4. Turnier E-Werk Beachserie
So. 29. Juli – 12. E-Werk Beach-Masters

Moderation von Kommentaren

Die Moderation liegt bei der Redaktion. FĂŒr uns steht fest: Kritische Diskussionen sind erwĂŒnscht, persönliche Beleidigungen hingegen werden entfernt.

So können Sie kommentieren:

1. Als Gast ohne Registrierung. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller ÜberprĂŒfung freigeschaltet. Das kann etwas dauern.

2. Als registrierter TS-Kommentator. Ihre BeitrĂ€ge werden direkt veröffentlicht. DarĂŒber hinaus können Sie ihre Kommentare nachtrĂ€glich Ă€ndern.

Beide Varianten erlauben anonyme Nicknames oder Ihren echten Namen. Egal, fĂŒr was Sie sich entscheiden: Bitte bleiben Sie sachlich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Anzeige

banner