Rezept der Woche

Hähnchenschenkel mit Reis

Das Rezept der Woche muss nicht immer von einem Profikoch kommen. Gerne können auch Sie sich daran beteiligen.

Einfach ein Rezept und ein Bild per E-Mail an martin@tegernseerstimme.de senden, und schon nächste Woche kocht der ein oder andere daheim Ihre Speise nach.

Dieses Mal kann das Gericht von Tobias nachgekocht werden. Es gibt Hänchenschenkel mit Reis.

Zubereitung

Zutaten und Zubereitung für den Geflügelfond:

Ein ganzes Hähnchen (1 kg)
Gemüsebrühe
süßer Sherry oder Weißwein
gemahlener Pfeffer

Zunächst benötigt man die Hähnchenschenkel. Das Fleisch großzügig vom Knochen trennen. Das gesamte Fleisch in kochendes Wasser geben, sodass die Knochen gut bedeckt sind. Dann in einen Dampftopf abschäumen. Anschließend Gemüsebrühe (keine Fleischbrühe) und eine Zwiebel dazugeben. Das Ganze eine Stunde köcheln lassen, bis Knochen und Fleisch ausgekocht sind, und danach mit eine Sieb passieren.

Fleisch und Knochen entsorgen, und fertig ist der Geflügelfond.

Kleiner Tipp von Tobias: Man kann den Fond auch mit ein wenig süßem Sherry oder Weißwein verfeinern. Frisch gemahlener Pfeffer ist auch gut.

Zutaten und Zubereitung

Reis
zwei Hähnchenschenkel
Butter
Salz
Pfeffer
1 Schalotte/kleine Zwiebel
3 Knoblauchzehen
Majoran, Salbei und Rosmarin
Sahne/Speisestärke

Reis in Brühe oder auch mit Salz kochen.
Anschließend Schalotte/Zwiebel und zwei bis drei Knoblauchzehen klein schneiden.
Die oben ausgelösten Hähncherschenkel mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen und mit der Haut nach unten zirka sieben Minuten lang in Butter goldbraun anbraten. Ein paar Gewürze wie Rosmarin, Majoran und/oder Salbei mit in die Pfanne geben und kurz mitbraten. Mit Geflügelfond ablöschen, einreduzieren und langsam garen lassen. Das Fleisch von der Pfanne auf einen warmen Teller geben. Soße kurz erhitzen und mit Sahne binden. Notfalls etwas Speisestärke dazugeben.

Have a nice meal – buon apetito – An GUADN!

Der TS-Kalender

Moderation von Kommentaren

Die Moderation liegt bei der Redaktion. Für uns steht fest: Kritische Diskussionen sind erwünscht, persönliche Beleidigungen hingegen werden entfernt. Bitte bleiben Sie sachlich und halten Sie sich an die Netiquette.

Nur als registrierter TS-Kommentator werden die Beiträge direkt veröffentlicht. Darüber hinaus können Sie ihre Kommentare nachträglich ändern. Wie Sie sich anmelden können, haben wir in diesem Artikel erklärt.