Rottacher Bürgermeister kritisiert Bauboom und Vorgehen bei Tourismusfusion

Hafners Abschied vom schönsten Job der Welt

hafner buerversammlung 014-fn (1 von 1)

Fast 14 Jahre ist Franz Hafner nun Bürgermeister von Rottach-Egern. Am 1. Mai wird er sich in den Ruhestand verabschieden und den Chefsessel im Rathaus an den neu gewählten CSU-Gemeinderat Christian Köck übergeben.

Auf seiner letzten Bürgerversammlung schilderte Franz Hafner gestern Abend die aktuelle Lage in Rottach-Egern und kritisierte die Art und Weise, wie die umstrittene Tourismus-Fusion durchgedrückt werden sollte. [Weiterlesen...]

Top-Themen aus der Bürgerversammlung

Nix zum Feiern in Waakirchen

Waakirchen-Dorffest03fn-300x225

Der Bürgermeister ist noch derselbe. Die Themen auch: Verkehr, Bürgersaal, Finanzen. Eigentlich ging es recht ruhig zu bei der Waakirchner Bürgerversammlung am Montagabend. Dennoch brannten den Waakirchnern einige Themen unter den Nägeln.

Von mehr Bürgerbeteiligung war die Rede. Aber auch von mehr Einsatz des Bürgermeisters. Die Lösung des Verkehrsproblems sei wichtig. Doch die Bürger brauchen auch „was zum Feiern“. [Weiterlesen...]

Kreuther Bürgerversammlung

Ein Lob den Helden des Alltags

feuerwehr fn

Spätestens seit dem Starkbieranstich im Bräustüberl gilt Kreuth als die friedlichste Gemeinde im Tal. Auch bei der gestrigen Bürgerversammlung ging es harmonisch zu. Bürgermeister Josef Bierschneider kann mit diesem Ruf gut leben. Er verteilte viel Lob für die Feuerwehr und das touristische Engagement.

Einziger Wermutstropfen: Der Sparhaushalt 2014. Denn der macht so mancher Planung einen Strich durch die Rechnung. [Weiterlesen...]

Einwohnergleichwerte durch Maximilian und Gut Kaltenbrunn gestiegen

In Gmund kann fleißig gebaut werden

kaltenbrunn abriss-fn

Will ein Bauherr im Tegernseer Tal bauen, braucht er dafür auch verfügbare Einwohnergleichwerte (EGW), also freie Kapazität im Klärwerk. Sind die EGW aufgebraucht, ist Schluss mit Bauen.

In Gmund stehen mit Gut Kaltenbrunn und Maximilian zwei große Projekte an. Doch durch neue Planungen hat sich die Zahl der verbleibenden Einwohnergleichwerte nun sogar erhöht. [Weiterlesen...]

Großes Interesse an Wiesseer Bürgerversammlung

“Höß-Therme” im Mittelpunkt

buergerversammlung_bad_wiessee_fn-150x136

Bei der gestrigen Bürgerversammlung in Bad Wiessee zeigten viele Bürger ihr Interesse an der Kommunalpolitik. Und obwohl dies eigentlich vermieden werden sollte, war der Wahlkampf doch allgegenwärtig.

Bürgermeister Peter Höß ging in seiner Rede zunächst auf die im Vorfeld geäußerte Kritik ein. Im Anschluss warnte er jedoch davor, dass die derzeitige Diskussion das Investitionsklima im Ort verschlechtern könnte. [Weiterlesen...]

Wiesseer Bürgermeister Peter Höß lädt zur Bürgerversammlung

Diskussionen sind vorprogrammiert

hotel zur post fn

In Wiessee stehen große Themen an im laufenden Jahr. Die Pläne zum Jodschwefelbad-Areal sind in ständiger Diskussion. Auch beim Badepark, den Plänen zum Hotel Lederer und zu den neu errichteten 30er-Zonen driften die Meinungen unter den Gemeindebürgern auseinander. 

Mit den kleinen Gewinnen der Spielbank gibt es aber auch Positives zu berichten bei der Bürgerversammlung am kommenden Donnerstag im Hotel zur Post. [Weiterlesen...]

Auf Bürgerversammlung: Hafner kritisiert Kreisbaumeister scharf

“Wenn es nach dem geht, wäre das gesamte Tegernseer Tal eine einzige Stadt”

Im Rahmen der gestrigen Bürgerversammlung ließ Rottachs Bürgermeister Franz Hafner seinem Ärger freien Lauf. Der Unmut Hafners richtete sich vor allem gegen Kreisbaumeister Werner Pawlovsky. Dabei äußerte er sich besorgt über die Bauwut in Rottach-Egern. Vor allem die großzügige Auslegung mancher Vorschriften ist ihm ein Dorn im Auge. [Weiterlesen...]